Der Brite Eddie Izzard schildert in seiner Autobiografie 'Believe Me' eigenwillige, aufregende und unendlich lustige Episoden aus seinem Leben als Comedian, Schauspieler und Cross-Dresser. Izzard liebt High Heels und lackierte Fingernägel; und er lief 27 Marathons an 27 Tagen, um an die Inhaftierung Mandelas zu erinnern. Erwarten Sie Gags über Hitler, Hunde, Darth Vader in der Todesstern-Kantine und Fische, die mit Fischen reden - aber auch Erinnerungen an eine traurige Kindheit, an erste Comedy-Versuche auf den Straßen Londons und an die Suche nach der eigenen Sexualität.

 


Wer war Olof Palme wirklich? Seine Biografie wird in 'Vor uns liegen wunderbare Jahre' von dem Historiker und Journalisten Henrik Berggren nachgezeichnet. Es ist die ungewöhnliche Geschichte eines Politikers, dessen Leben sich im Spannungsfeld zwischen Macht und Moral abspielte und das durch die bis heute unaufgeklärte Ermordung tragisch endete. Olof Palme war ein Sozialdemokrat mit aristokratischen Wurzeln, ein ehemaliger Offizier und Abrüster, ein Antikommunist und Amerikafreund, der Fidel Castro umarmte und gegen den Vietnamkrieg opponierte. Palme verkörpert damit auch all die Widersprüche seiner Zeit.

 

Die Publizistin Kirsten Jüngling ist Autorin einer ganzen Reihe von viel gelobten Biografien. Ihr neues Buch widmet sich dem deutschen Künstler Emil Nolde. Mit ausdrucksstarken, farbintensiven Gemälden und Aquarellen arbeitete er sich in den Bilderkanon der klassischen Moderne. Nun liegt tatsächlich die erste umfangreiche Nolde-Biografie vor. Mit einem, neuen Blick auf dieses bemerkenswerte Künstlerleben offenbaren sich auch die großen Umbrüche der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

 

Mit seiner Autobiografie gewährt uns der beliebte TV-Schauspieler Claus Theo Gärtner einen sehr persönlichen Blick hinter die Kulissen. Den meisten Deutschen ist er unter dem Namen Josef Matula bekannt, der als kerniger Detektiv in Lederjacke und mit Alfa Romeo Frankfurts Unterwelt aufmischt. Seine Kultserie lockte Millionen Menschen vor die Bildschirme. Das Licht der Welt erblickte Gärtner 1943 in Berlin, wo er Bombenhagel und so einige heikle Situationen überlebte. Gärtner erinnert sich an die wichtigsten Stationen seiner verblüffenden Karriere - als Rennfahrer, Abenteurer, Fernsehstar.

 

Die Berliner Journalistin und Buchautorin Barbara Sichtermann hat sich in ihrem neuen Buch einer legendären Schriftstellerin angenommen: Mary Shelley hat mit ihrem Roman "Frankenstein" von 1818 nicht nur die Gattung der Gruselgeschichten revolutioniert, sondern gilt als Erfinderin des Genres Science-Fiction. Ihr Leben war nicht weniger erstaunlich. Als Tochter der Frauenrechtspionierin Mary Wollstonecraft und des Begründers des politischen Anarchismus William Godwin wurde sie 1797 in London geboren. Mit nur 16 Jahren verliebte sie sich in den Dichter Percy Shelley - und brannte mit ihm durch. Quer durch Europa trafen sie in illustren Runden auf die kreativsten Köpfe ihrer Zeit. Durch Frankensteins Monster erlangte Shelley Weltruhm, bis heute.

Dieser unterhaltsame Streifzug durch drei Jahrhunderte Musikgeschichte ist nicht nur für Musiktheoretiker spannend. Ganze Epochen waren von den Bachs und ihrem musikalischen Genie geprägt. Der Autor Hagen Kunze widmet sein Buch nicht nur DEM einen Bach, sondern der ganzen Familie. Er berichtet von ihren Ursprüngen und verrät manche Geheimnisse der Familiengeschichte. Sein Ziel ist es nicht, neue musikhistorische Forschungsergebnisse zu präsentieren, sondern einen kompakten Überblick zur bedeutendsten Musikerfamilie des barocken Mitteldeutschlands anzubieten.

Unter den Herrscherinnen des 18. Jahrhunderts war Kaiserin Maria Theresia die Akribischste und Pflichtbewussteste. Die eindrucksvolle Biografie von Barbara Stollberg-Rilinger zeigt die Verhältnisse am Habsburger Hof, in der Stadt Wien, im Heiligen Römischen Reich und in den vielen Ländern, aus denen sich die Monarchie zusammensetzte. Maria Theresias Regierungszeit umfasst den Erbfolgekrieg und den Siebenjährigen Krieg gegen Friedrich den Großen von Preußen werden. Doch die Biografie beschreibt auch ihr Verhältnis zu Religion, Ehe, Sexualität und Schwangerschaft, die Erziehung ihrer vielen Kinder und die Konflikte mit dem Sohn und Mitregenten Joseph II.

In "Schwarze Magnolie" berichtet die Nordkoreanerin Hyeonseo Lee offen und erschütternd von ihrem langen Weg in die Freiheit. Aus ihrem Heimatland dringen so gut wie keine Nachrichten nach außen. Daher ist ihr Bericht so wichtig. Als Siebenjährige erlebt Hyeonseo erstmals eine öffentliche Hinrichtung. Wiederholt sieht sie im Grenzfluss zu China die Leichen von Menschen treiben, denen die Flucht in ein besseres Leben nicht gelungen ist. Dennoch schleicht sie sich als Teenager über die chinesische Grenze. Der Preis dafür, wenigstens einmal den Fesseln des Kim-Regimes zu entkommen, ist, dass ihr der Heimweg vielleicht für immer versperrt sein wird.

 

 

Der jüngste Präsident in der Geschichte Frankreichs. Die erste Rede eines französischen Präsidenten auf Englisch. Verheiratet mit einer zwanzig Jahre älteren Frau. Emmanuel Macron fällt als Person auf. Als Europäer setzte er Trumps Klimapolitik den Aufruf "Make our planet great again!" entgegen. Und doch gilt Macron als unnahbar, als politisch schwer zu greifen, als Mysterium. Die Biographie von Anne Fulda zeichnet das Porträt eines ehrgeizigen Mannes, der es ohne Partei an die Spitze geschafft hat. Die Autorin sprach mit vielen Weggefährten des ehemaligen Wirtschaftsministers und Investmentbankers, darunter seine Eltern, seine Frau Brigitte, David de Rothschild und François Hollande.

Waris Dirie erlangte mit "Wüstenblume" Weltruhm. In ihrem neuen Buch "Brief an meine Mutter" schreibt sie persönlich über den Generationenkonflikt. Als Diries Mutter ernsthaft erkrank, holt die Tochter sie aus der Heimat für eine Operation nach Wien. Die medizinische Versorgung in Somalia ist noch immer ungenügend. Doch Dirie hofft nicht nur auf die Genesung, sondern will auch endlich das Thema Beschneidung ansprechen. Noch immer kann sie nicht verstehen, warum ihre Mutter sie verstümmeln ließ. Noch immer ist die Mutter überzeugt, das Richtige im Sinne der Tradition getan zu haben. Als keine Aussprache stattfindet, beginnt die Tochter einen langen Brief, der erst Jahre später seine Wirkung haben wird. Das Buch schließt mit einem Zusatzkapitel über die Versöhnung zwischen Mutter und Tochter.

 

Wenn Urgesteinen des deutschen Fußballs die Rede ist, gehört Bernd Schröder nach mehr als 60 Jahren im Sport und 45 Jahren beim 1. FFC Turbine Potsdam mit Sicherheit dazu. Für seine Teams erreichte er alles: UEFA-Women?s-Champions-League-Sieg, UEFA-Cup-Sieg, Deutscher Meister, DFB-Pokalsieg. Um sich selbst und um finanziellen Erfolg ging es dabei nie. Seine Liebe zum Fußball im Allgemeinen und zu Turbine Potsdam im Besonderen stehen auch im Zentrum dieses Buchs, das uns einen integren Mann vorstellt, der den Frauenfußball in Deutschland geprägt hat wie kein anderer.

 

Durch den Tod von Helmut Kohl hat das neue Buch über den "Kanzler der Einheit" eine besondere Aktualität. Der Autor Ralf Georg Reuth arbeitete jedoch seit vielen Jahren daran. Als Journalist begleitete er Kohl und kann sein Buch auf zahlreiche Gespräche über Politik und Zeitgeschichte stützen. In sechs voneinander unabhängigen Kapiteln gibt das Buch Antworten auf die größten Fragen zu Helmut Kohl. Wer war dieser Mann, an dem sich die Geister schieden? Wie war sein Verständnis von Macht? Auch auf seine Rolle im Einigungsprozess und bei der Integration Europas wird eingegangen, ebenso auf die Parteispendenaffäre und familiäre Tragödien.

 

 

Öffnungszeiten Kontakt


Montag bis Freitag
9.00 bis 18.00 Uhr

Samstag
9.00 bis 13.00 Uhr

 

Unser Kundentelefon: 09187-902760 

Unser Kundenfax: 09187-902761

Unsere Email-Adresse: buchhandlung@lilliput.biz

Schnelle Lieferung

 

Versandkostenfrei ab 20,00 Euro

 

Abholung immer versandkostenfrei